Posted by on 30. Mai 2017 in Allgemein, Veranstaltungen |

Am 24. Mai fand die erste Fachveranstaltung des NPO Finanzforums zum Thema Möglichkeiten und Grenzen von Effizienzanalysen bei der HEKS statt. Das des. Vorstandsmitglied  Erich Wigger begrüsste die Teilnehmenden der Fachgruppe In-& Auslandshilfe vor vollen Rängen; gefolgt vom gastgebenden Ralf Sonderegger der HEKS, der einige Gedanken zu Performance und Effizienz aus der Perspektive Finanzen und Controlling mitteilte. Das Hauptreferat galt Dieter Zürcher von KEK CDC Consultants, der anhand von Beispielen aufzeigte, wie Effizienzanalysen in konkreten Projekten durchgeführt wurden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Beim Referat von Dieter Zürcher wurde deutlich, dass keine allgemein gültigen Methoden gelten. Diese müssen vielmehr projektspezifisch entwickelt bzw. selektiert werden. Während bei manchen Projekten eine Standardisierung und damit ein Vergleich möglich sind, ist bei anderen Projekten aufgrund der hohen Diversität kein Benchmarking möglich. Bestenfalls wird auf Informationen innerhalb der Institution zurückgegriffen, mit anderen Organisationen verglichen (wobei ein Zugriff auf diese Informationen häufig nicht möglich ist) oder auf veröffentlichte Studien gestützt. Auch sind häufig nur wenige oder nicht passende Daten vorhanden, die je nachdem kostspielig gesammelt werden müssen. Der Erfahrungsaustausch kam daher gelegen, um von Erkenntnissen anderer Organisationen zu hören, Ideen in die Praxis mitzunehmen und um die Herausforderung Effizienzanalysen zu meistern.

Please follow and like us: